Diskussionsrunde im großen Kongresssaal anl. des ETG-Kongresses 2019

| ©VDE Nordbayern, Fotograf: Lutz Josef Schmid
07.06.2019 157 0

AK Energieversorung 4.0 beim ETG Kongress 2019 vertreten

Die Energietechnische Gesellschaft (ETG) im VDE hat die Experten und Fachinteressierten ein weiteres Mal zu einem internationalen Kongress rund um die Themen Energietechnik und Elektrizitätswirtschaft gerufen. Unter dem Motto „Das Gesamtsystem im Fokus der Energiewende" wurden die aktuellen Trends vorgestellt und der energiewirtschaftliche Meinungsaustausch vorangetrieben.

Lesen Sie hier einen Kurzbericht zur Beteiligung des Arbeitskreises „Energieversorgung 4.0“ am internationalen VDE/ ETG-Kongress 2019 im Mai in Esslingen

Wolfgang Bühring (Geschäftsführer Stadtwerke Speyer)

| ©VDE Nordbayern, Fotograf: Lutz Josef Schmid

Rund 250 Teilnehmer fanden sich an den beiden Kongresstagen in Esslingen ein, um einen umfassenden Überblick zu den aktuellen Entwicklungen in den Themenbereichen Sektorenkopplung, Elektromobilität und Digitalisierung zu erhalten und zu diskutieren. Der VDE-Arbeitskreis Energieversorgung 4.0 war mit einem eigenen kleinen Stand vertreten. In vielen Gesprächen mit den Teilnehmern des Kongresses konnten neue Kontakte geknüpft und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Mit den Stadtwerken Speyer konnten wir einen wichtigen Vertreter aus dem Bereich kommunaler Unternehmen für unsere Arbeit gewinnen, der unsere Vision eines zellular geprägten Energiesystems aktiv unterstützt. Bei seinem Vortrag auf dem ETG-Kongress 2019 stellte Wolfgang Bühring die Aktivitäten seines Unternehmens und die Projektpartner in einem „Smart Community Project" vor.

Unser Arbeitskreis hat die Publikation und die Präsentation von Bührings aktiv unterstützt. Fachartikel und Vortrag mit dem Thema „Der zellulare Ansatz – Geschäftsmodelle mit intelligenten, energieeffizienten Gebäuden für den beschleunigten Ausbau erneuerbarer Energien“, fanden großes Interesse und wurden entsprechend gut bewertet. Gerne möchten wir hier die Kernaussage des Vortrags anhand des Abschlussstatements von Wolfgang Bühring zitieren: „If we want to get the most out of the growing cellular energy system, we would need to change regulations and to push dynamic tariffing“.

Ausstellungsstand „AK Energieversorgung 4.0“ v.l.: Dr. Thomas Benz (Geschäftsführer VDE-ETG), Wolfgang Bühring (Geschäftsführer Stadtwerke Speyer), Lutz Josef Schmid (VDE AK EV4.0, Schmid Datensicherheit), Dr. Gerhard Kleineidam (VDE AK EV4.0)

| ©VDE Nordbayern, Fotograf: Mathias Reinhart

Vollständiger Bericht zum ETG-Kongress 


Wolfgang Bühring, Dipl.-Betriebswirt und Geschäftsführer der Stadtwerke Speyer (SWS), gab  auf dem ETG-Kongress ein Interview über das im Vortrag präsentierte Projekt der Stadtwerke Speyer zum zellularen Ansatz - nachzulesen ist es hier 


Autoren: Dipl.-Ing. Univ. Lutz J. Schmid, Dr. Gerhard Kleineidam