Engineering 2050
VDI Bayern Nordost / VDE Nordbayern
07.05.2019 61 0

ENGINEERING 2050

Kontakt

Leiter VDI/VDE Arbeitskreis Integrated Plant Engineering

ENGINEERING 2050 ist ein interdisziplinäres ehrenamtliches Projekt von VDI Bayern Nordost, VDE Nordbayern und der Zentrifuge Nürnberg. Ziel ist es, Produkte, Produktion und Services der Zukunft unter technischen, künstlerischen und gesellschaftlichen Aspekten zu gestalten.

Technik und Kunst profitieren gleichermaßen voneinander. Die Disziplinen inspirieren sich gegenseitig und kommen gemeinsam zu neuen, sinnvollen Erkenntnissen, die sich in die Abläufe sowohl im Engineering als auch in der bildenden und darstellenden Kunst integrieren lassen. Das geht weit über die jetzige Sichtweise von Industrie 4.0 hinaus.

Durch die Erkenntnis, dass Digitalisierung nur durch einen Anteil an Analogisierung zu einem dauerhaften Mehrwert für Mensch und Gesellschaft wird, arbeiten und forschen die Macher von ENGINEERING 2050 in interdisziplinären Workshops und Arbeitsgruppen. Treffen mit Impulsvorträgen und anschließendem Austausch treiben das Projekt voran.

CEO (Cyber Engineering Objects) beispielsweise sollen auf einer offenen Plattform im ersten Schritt für technische Planungen zur Verfügung stehen und für alle nutzbar sowie gestaltbar sein. In weiteren Schritten sollen ergänzend künstlerische und gesellschaftliche Ausprägungen berücksichtigt werden. Neben der digitalen Plattform gibt es bereits die analoge Plattform - interdisziplinär und über die Generationen.

ENGINEERING 2050 @ Nürnberg Digital Festival 2019

Hinter dem ENGINEERING 2050-Team, der Bewegung aus VDI Bayern Nordost, VDE Nordbayern und Zentrifuge e.V., liegen neun intensive Tage auf dem Nürnberg Digital Festival. Vom 12. - 20. Juli wurden mehr 10 Veranstaltungen angeboten.

Publikumsmagneten waren die Termine "Digitalisierung und Nachhaltigkeit“ mit Dr. Dina Barbian sowie „Mindset 2050“ mit dem Zukunftsforscher Ronald Zehmeister!

Eindrücke

Das könnte Sie auch interessieren: