Die Jungen - MV VDE NB 2017

Der Vorsitzende des VDE Nordbayern Jochen Steinbauer (3. v.l.) mit seinem jungen VDE-Team der Hochschulgruppen Würzburg-Schweinfurt und Erlangen zusammen mit Alexandra Lamprecht (4. v.l.), Referentin Hochschulgruppen, und Florian Spiteller (5.v.l.), Referent Berufsanfänger.

| VDE Nordbayern
26.03.2017 84 0

Mitgliederversammlung 2017 des VDE Nordbayern

Kontakt

VDE-Hochschulgruppe Würzburg-Schweinfurt

Wir waren dabei!

Am 14.03.2017 fand die jährliche Mitgliederversammlung des VDE Nordbayern in Nürnberg statt. Auch unsere HSG war mit zwei Vertretern vor Ort.

Zum Einstieg in die eigentliche Versammlung durften die Versammelten einen Gastvortrag hören. Thema für dieses Jahr war „Kernkraftwerke nach der Abschaltung-Versorgungssicherheit ohne Kernkraftwerke“. Der Präsident des deutschen Atomforums, Dr. Ralf Güldner, beantwortete zunächst die Frage, was es für Konsequenzen nach sich ziehe, ein Atomkraftwerk in Deutschland rückzubauen. Eindrucksvoll waren seine Schilderungen zu der Entsorgung, da selbst nicht verstrahltes Material von den Deponien nur unter Protest angenommen wird. Sein Vortrag schloss mit der Frage nach der Versorgungssicherheit in Deutschland ab, da nach Regelung des Atomausstiegs die letzten Atomkraftwerke bis 2022 abgeschaltet sein müssen.

In dem darauffolgenden Beitrag von Marius Strecker, vom Übertragungsnetzbetreiber TenneT TSO GmBH, wurde dieser Gedanke aufgegriffen und die potenzielle Zukunft beschrieben. Hierbei spielte natürlich die zentrale Frage nach der Energieversorgung in Bayern eine zentrale Rolle. Durch den Abbau der Atomkraftwerke, wird sich in Bayern ein Energiemangel einstellen, den es auszugleichen gilt. Durch die geplanten Stromtrassen, die von Norddeutschland nach Süddeutschland gehen, möchte man versuchen den Energiebedarf durch den im Norden erzeugten Strom nach Bayern zu bringen. Er stellte jedoch in seinem Vortrag fest, dass ein frühester Einsatz dieser Leitungen erst ab 2025 zum Einsatz kommen wird, da die Planungen durch Landtage, Kommunen und Ministerien gerne verzögert wird.

Nach diesen spannenden Themen begann die eigentliche Mitgliederversammlung des VDE-Bezirksvereins Nordbayern e.V.  Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder kam es zur Mitgliederehrung. Ehrungen wurden für 25, 40, 50 und 60 Jahre VDE-Mitgliedschaft ausgesprochen. Spannend für uns zu sehen, dass dem VDE sehr viele Ingenieure und Doktoren angehören. Es folgte die in der Praxis gängige Entlastung der Vorstandschaft. Im Anschluss daran fanden Neuwahlen der Vorstandsmitglieder/innen statt. Jochen Steinbauer, der als Vorsitzender des VDE-Nordbayern ausgezeichnete Arbeit geleistet hat, wurde für sein Amt wieder bestätigt.

Auch unserer Hochschulgruppe und der Standort Schweinfurt wurden für ihr Engagement von der Versammlung gelobt.