Modell AKW Philippsburg der EnBW

| VDE HSG Würzburg-Schweinfurt
06.02.2019 4 0

Exkursion AKW Philippsburg

Kontakt

VDE-Hochschulgruppe Würzburg-Schweinfurt

4.000 MW unter der Füßen

Studierende der HS Würzburg-Schweinfurt vor dem AKW Philippsburg

| VDE Hochschulgruppe Würzburg-Schweinfurt

Am 20.12.2018 unternahm die VDE Hochschulgruppe Würzburg-Schweinfurt eine Exkursion in das Atomkraftwerk der EnBW Energie Baden-Württemberg AG in Philippsburg.

Unsere Gruppe wurde herzlich empfangen und hatte in einer kurzen Pause die Möglichkeit, sich bereits im Eingangsbereich des Infocenters über die Kernenergie und das AKW zu informieren.

Es folgte ein äußerst interessanter Vortrag über das Kernkraftwerk, in dem unter anderem das Prinzip des bereits stillgelegten Siedewasserreaktors, aber auch die Funktionsweise des etwas moderneren Druckwasserreaktors erklärt wurde.

Die Führung durch das AKW begann mit der Besichtigung der Kühltürme, die leider nur von außen betrachtet werden durften. Das Maschinenhaus, welches die Turbine und den Generator beinhaltet, war der nächste Anlaufpunkt. Die unglaublichen Dimensionen dieser beiden Maschinen, lösten bei den Studenten große Begeisterung aus. Zu guter Letzt wurde das Herz des Kraftwerks, der Reaktor, besichtigt, welcher zum Zeitpunkt unseres Besuchs  unter Volllast lief. Während der Führung entfalteten sich unter unseren Füßen etwa 4.000 MW.

Abgerundet wurde die Exkursion mit einem aufschlussreichen Vortrag über die Energiewende.

Die VDE-Hochschulgruppe Würzburg-Schweinfurt bedankt sich herzlich bei der EnBW für die Gastfreundschaft und Besichtigungsmöglichkeit sowie bei Professor Dr. Markus Zink, der die Organisation übernommen hatte!

 

Julius Händel_1. Sprecher HSG Würzburg-Schweinfurt